Wir streiten für Sie.

Die Kanzlei Siegmann & Kollegen versteht sich seit ihrer Gründung im Jahre 1998 als hoch spezialisierter Dienstleister für größere zivilprozessuale Auseinandersetzungen. Exzellente juristische Kenntnisse – ausgewiesen durch entsprechende Examina und vertieft durch regelmäßige Fortbildungen – und den unbedingten Willen zum Erfolg halten wir für selbstverständliche Eigenschaften des erfolgreichen Prozessanwalts. Unsere Publikationen belegen die Fähigkeit zur wissenschaftlichen Vertiefung der Argumentation dort, wo es im Prozess geboten erscheint. 

Besonderheit unserer Sozietät ist, dass zudem alle Partner über langjährige Erfahrungen aus der Tätigkeit für eine auf zivilprozessuale Revisionen spezialisierte Kanzlei verfügen. Die hierbei aus der Sicht der Revisionsinstanz gewonnenen Einblicke in erfolgreiche zivilprozessuale Strategien setzen wir konsequent zum Nutzen unserer Mandanten um. 

Unser namensgebender Seniorpartner wurde zum 1. Juni 2007 zum Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof ernannt und ist deshalb zum 31. Mai 2007 aus der Sozietät ausgeschieden. 

Kompetente persönliche Beratung

Um eine optimale Betreuung unserer Mandanten gewährleisten zu können, konzentrieren wir uns auf ausgewählte, rechtlich und wirtschaftlich bedeutendere zivilprozessuale Mandate. Wir bearbeiten die Mandate, die wir übernehmen, stets persönlich mit einer strengen Ausrichtung auf das Ziel eines bestmöglichen Prozessergebnisses. Die fundierte Kenntnis der obergerichtlichen und höchstrichterlichen Rechtsprechung sowie deren Rezeption in der Wissenschaft ist für uns selbstverständlich.

Der Erfolg bestätigt unsere Strategie.

Mit hohem Anspruch an die Qualität unserer forensischen Arbeit und erkennbarer Freude an der anwaltlichen Tätigkeit vertreten wir in unserem Kompetenzbereich bundesweit in gerichtlichen Auseinandersetzungen, oftmals auch in Kooperation mit anderen Kanzleien, die Interessen unserer Mandanten. Dabei haben wir keinen regionalen Schwerpunkt und sind deshalb schon an der Mehrzahl der Oberlandesgerichte der Bundesrepublik aufgetreten.

Einen inhaltlichen Schwerpunkt unserer Tätigkeit bildet die Vertretung von Kreditinstituten in zivilprozessualen Auseinandersetzungen sowie von Unternehmen oder Privatpersonen in gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen. Darüber hinaus vertreten wir regelmäßig namhafte Berufskollegen in gesellschafts- oder haftungsrechtlichen Streitigkeiten. Häufig werden auch Mandate mit erb- oder insolvenzrechtlichem sowie auch Mandate mit öffentlich-rechtlichem Einschlag, etwa Amtshaftungsprozesse, an uns herangetragen. 

Zu unserem Tätigkeitsbereich gehören in geeigneten Fällen auch Urteilsverfassungsbeschwerden (zuletzt etwa BVerfGE 135, 155).

Mandate aus Rechtsgebieten, in denen wir uns nicht zu Hause fühlen, übernehmen wir nicht, sondern empfehlen kompetente Kollegen.